Funktionsüberwachung von Straßenleuchten

 CLSM (Control Light Smart Monitoring)

Das Problem:

 

Ob Strassenleuchten funktionieren oder nicht, wird heute nicht über intelligente Systeme überwacht!

Fallen die Leuchten aus, bittet man die Bürger über eine Hotline den Ausfall an den Energieversorger mitzuteilen.

Problematisch ist dies bei sicherheitskritischen Standorten wie Zebrastreifen, Kindergärten oder Schulen, da man nicht bestimmen kann wie lange die Leuchten bereits ausgefallen sind.

 

Die Lösung:

Durch eine speziell entwickelte Software und 3 Hardware-Komponenten, ermöglicht unser CLSM (Control Light Smart Monitoring) System, einen aktuellen Zustand der Straßenbeleuchtung, Lichtpunktgenau zu analysieren und auf einem Internetportal darzustellen.

Dadurch ergeben sich folgende Vorteile:

  • Real-time Übersicht über die Funktionstüchtigkeit aller Straßenleuchten (Stadt oder Industriebetriebe)

  • Sofortige Information bei Ausfall einer Leuchte z.B. bei Fußgängerüberweg

  • Einbindung verschiedener Alarmstufen bei Ausfall kritischer Leuchten oder von einem Leuchtenstrang

  • Rückmeldung ob das EFR die Leuchten eingeschaltet hat durch Messung Stromverbrauch

  • Kosteneffizientere Serviceplanung und Routenführung bei Ersatz der Leuchten 

  • Keine Bürger Hotline mehr notwendig

 

Ein intelligenter Algorithmus ist dabei das Kernstück der Entwicklung, denn dieser kann den Energieverbrauch eines Verteilerschrankes analysieren und punktgenau den Lichtpunkt bestimmen, der defekt ist.

 

Als Nebeneffekt, werden die typischen, sehr hohen Einschaltströme der LED Leuchten verhindert.

Das System schützt somit auch die bestehende Infrastruktur. 

Wie funktioniert die Leuchtenüberwachung

Der Sequencer sorgt für die benötigte Einschaltverzögerung der Leuchten im Millisekunden Bereich, wird vorkonfiguriert geliefert und ist im Mastübergangskasten zu installieren

Die Unieq Box übernimmt die Messung des Energieverbrauches und wird im Verteilerschrank installiert.

Das speziell eingerichtete Internetportal zeigt Ihnen alle ausgerüsteten Standorte und den aktuellen Status jedes einzelnen Lichtpunktes

Alternative verfügt das System über eine standardisierte API Schnittstelle. 

Installation in 3 einfachen Schritten

Sie liefern uns die Daten der zu überwachenden Leuchten und deren Standorte.

Wir programmieren die Daten in den Sequencer ein, ordnen jeden Sequencer einer Leuchte zu und beschriften diesen entsprechend

Die fertig beschrifteten und programmierten Produkte werden Ihnen zum Einbau übersandt. Ist dieser erfolgt, geben Sie uns eine Rückmeldung. Danach starten wir finale Tests und schalten Ihnen innerhalb 48h das spezielle programmierte Portal frei.  

Ihre Ansprechpartner
Ralf_edited.jpg

Ralf Gerbershagen

Geschäftsführer

 

+49 176 5798 1693

r.gerbershagen@stadtsysteme.de

Kontaktaufnahme

+49 (0)30 259 22 24

info@stadtsysteme.de

  • LinkedIn

©2020 by G&G Stadtsysteme GmbH

Handelsregisternummer HRB 222757 B